Sie sind hier: Startseite

Ginkgo on Tour

Mit dem Laika Kreos unterwegs in Europa

,,Das ist das angenehme am Reisen, dass auch daß Gewöhnliche durch Neuheit und Überraschung das Ansehen eines Abenteuers gewinnt."( Goethe ).
Wurde er auf seinen Reisen unterwegs müde, dann machte er gern ein Schläfchen in seiner Kutsche . Johann Wolfgang von Goethe war einer der ersten deutschen Camper im herkömmlichenen Sinne.
Als er am 6. September 1786 von München auf eine seiner italienischen Reisen ging, hatte er meist ein eigenes Bett dabei. Die Postkutsche war gemütlich eingerichtet, wie ein Heim auf Rädern, mit genügend Lesestoff und Kissen, Leselampe und alten Puschen.
Getreu dieses Mottos sind wir überzeugte Freiluft Fans und haben nunmehr Zeit die schönsten Flecken Europas zu besuchen und zu geniessen.
Der Laika Kreos soll uns dabei gute Dienste leisten und hat uns auf unseren bisherigen Reisen auch in keinster Weise enttäuscht.

Aktuelle News:

Merkel zu Impfungen: "Wir sehen Licht am Ende des Tunnels"

Noch ist unklar, wann in Deutschland die ersten Corona-Impfungen kommen. Doch Kanzlerin Merkel und Gesundheitsminister Spahn machen Hoffnung: Massenimpfungen werde es wohl bis zum Sommer geben.

Corona-Liveblog: ++ Hausärzte kritisieren geplante Impfverordnung ++

Der Deutsche Hausärzteverband befürchtet, dass durch die Pläne des Gesundheitsministeriums große Belastungen auf die Praxen zukommen. In Pforzheim gilt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung. Die Entwicklungen im Liveblog.

Türeci und Sahin: Das Paar hinter dem Corona-Impfstoff

Auf der Suche nach einem Krebs-Medikament fanden sie den Corona-Impfstoff: Biontech-Gründer Özlem Türeci und Ugur Sahin sind inzwischen Milliardäre. Wie lief ihr Aufstieg? Was treibt sie an? Axel John zeichnet ihren Weg nach.

Corona-Impfstoffe: Harter Kampf um gerechte Verteilung

Die reichsten Länder der Welt liefern sich ein Wettrennen um die Corona-Impfstoffe. Auch die EU hat sich bereits Milliarden Dosen gesichert - und untergräbt damit ihr eigenes Ziel eines global gerechten Impfsystems. Von Alexander Göbel.

Corona-Pandemie: Reicht der "Lockdown light"?

Mehr als 23.000 Neuinfizierte, Hunderte Tote: Trotz "Lockdown light" entspannt sich die Corona-Lage kaum. Die Forderungen nach Verschärfungen werden lauter. Vorangehen könnte erneut Bayern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren